WKU-Behandlung

Die Therapie orientiert sich am WKU-Behandlungskonzept, welches ohne die Gabe von Medikamenten oder homöopathischen Mitteln auskommt.

Das 3-Schritte-WKU-Modell wird individuell auf den Klienten abgestimmt.

Schritt 1:

Widerstandslosigkeit gegenüber inneren Prozessen

Gedanken, Emotionen und Gewohnheiten, welche als störend und belastend empfunden werden, sollen als Ausgangslage eines Veränderungsansatzes wahrgenommen und klar definiert werden. Der Widerstand wird aufgegeben, um optimale Arbeitsbedingungen zu schaffen.

 

Schritt 2:

Kausalitätsprüfung mit dem Ziel der Veränderung und Integration

Auslösende und aufrechterhaltende Bedingungen der zu behandelnden Symptomatik spielen eine zentrale Rolle.
Psychotherapeutische Interventionen werden gestartet, um das Behandlungsziel zu erreichen.

 

Schritt 3:

Umsetzung und Manifestation im Alltag

Die Wirksamkeit der Therapieschritte 1 und 2 werden in alltäglichen Situationen durch aktive und praktische Umsetzungen geprüft.

 

______________________________________________________________________________________________________________________

Eine WKU-Behandlung eignet sich für Menschen, die unter psychischen Symptomen bzw. Störungen leiden, welche nicht auf eine körperliche Grunderkrankung zurückzuführen sind, oder medikamentös behandelt werden müssen.

Für weitere Informationen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

[BACK TO TOP ↑]